Tierärztliche Klinik für Pferde Wolfesing
Dr. Brems  ▪  Dr. Adophsen  ▪  Dr. Korn  ▪  Dr. Zengerling

Pferdekrankheiten von A-Z
An dieser Stelle haben wir für Sie eine Übersicht der Pferderkrankungen zusammengestellt. Informieren Sie sich über die typischen Pferdekrankheiten.

Musterplan
Hier finden Sie unseren Musterplan für gezieltes Aufbautraining nach einer Verletzung der Beugesehne.

Neuigkeiten
Informieren Sie sich über neue Therapieoptionen bei Arthrose



Hier finden Sie aktuelle Infos zu neuen Therapien bei Sehnenverletzungen



Orthokintherapie

Was ist Orthokin/IRAP?

Diese in der Humanmedizin als Orthokin-Therapie bezeichnete Methode wird seit einigen Jahren auch in der Tiermedizin unter dem Namen IRAP (Interleukin-Receptor Antagonist Protein Processing System) eingesetzt.

Wie wird sie durchgeführt?

Dem Patienten werden bei der IRAP-Therapie mit einer Spezialspritze 50 ml Blut aus der Vena jugularis (Halsvene) unter aseptischen Bedingungen (Rasur der Einstichstelle, aseptische Präparation, Handschuhe) entnommen. Die vom Hersteller gelieferte Spritze enthält patentierte, speziell präparierte, mit CrSO4 beschichtete Kugeln aus sehr reinem medizinischem Glas. Dann wird das Serum mit Hilfe steriler Filter gereinigt und Portionsweise in einzelnen Spritzen aufgezogen und  in einen Wärmeschrank bei Temperaturen zwischen 37 und 38 Grad gegeben. Die Proben werden im Anschluss zentrifugiert, um das Il-1 enthaltende Serum von Blutkuchen und Glasperlen zu separieren.

Wirkmechanismen

Kommt das Blut mit den beschichteten Kügelchen in Kontakt wird eine Verletzung simuliert und die im Blut vorhandenen Monozyten (weiße Blutkörperchen) werden durch den Oberflächenkontakt zur Produktion der Körpereigenen Anti-Interkeukine IL1-RA induzieren.

Animationen


Arthrose
Sehnenverletzung
Tendondamages 3D
Narbengewebe
Hufrehe
Speziallexikon
Sehnen und Bänder
Aktuell im TV

Thema: Sehnenverletzung

Dr. Rüdiger Brems zu Gast bei Neues aus der Medizin.